360 Total Security und glasswire

360  Total Security ist die Sicherheitssuite des chinesischen Anbieters Qihoo. Es sichert Ihren Rechner so gut es geht komplett gegen alle möglichen Gefahren des Internets ab. Seit Version 7.6 ist die Software auch in deutscher Sprache verfpgbar.  Es ist der einzige Virenscanner, der im Artikel der hacker-News über gefährliche Virenscanner nicht gelistet ist. Das bedeutet nicht, dass er nicht betroffen ist, sondern eher, dass es nicht getestet wurde. Ich bin via  AV-Test auf das Programm gestoßen, weil avast zu lange nicht Windows 10 kompatibel war. Der  hier verlinkte Test der PC-Software ist von 2014. Das Produkt für  Android wurde im Mai 2015 getetstet. Die Suite bietet, was andere extra verkaufen: Eine sehr gute Toolsammlung, um den Windows Rechner regelmäßig zu pflegen und zu entrümpeln. Damit wird eine dauerhaft gute Performance ihres Systems erreicht und sichergestellt. Die Optimierungen können mit nur einem - oder maximal wenigen Klicks angestoßen werden.

360 Total Security in ActionIst die Software vertrauenswürdig?

Die Vertrauenswürdigkeit der Software wird von mindestens zwei Webseiten angezweifelt:

Die Seite DieViren bezeichnet die Software in diesem Artikel ungerecht-fertigterweise als Virus. Hierzu habe auf der Seite folgenden Kommentar abgegeben:

Dieser Artikel kann so nicht stehen bleiben. Das Programm wurde bei  av-test.de als einer der besten Virenscanner getestet. Es installiert sich auch nicht heimlich, sondern man lädt es offiziell von Virengeprüften Seiten wie  chip.de oder  Bild.de herunter. Der Hersteller dürfte, wie andere auch (z.B, avast) davon leben, dass er anonymisierte Daten seiner Scans verkauft. Mit dem Unterschied, dass ich bei avast noch für den Verkauf meiner Daten bezahlen darf. Bei den hier im Artikel so dringend angeratenen Entfernungstools wäre ich eher skeptisch. Auch die Aussagen über übertriebene Scanergebnisse etc. sind schlicht unrichtig. Das Programm zeigt detailliert an, welche Probleme gefunden wurden und bietet auch an , diese entweder automatisch oder manuell zu beheben. Man kann auch allen gefundenen Problemen vertrauen. 
Das Programm verlangt auch nicht den Kauf einer kostenpflichtigen Lizenz, um Probleme zu lösen, wie dies z.B. bei Avira der Fall ist/ war.
Neben der hauseigenenen cloudbasierten Engine kann auch zusätzlich die als sehr gut getestete Bitdefender Engine und die - aus meiner Sicht weniger gute - von Avira eingebunden werden. Damit dürfte der Vorwurf falscher - oder übertriebener Treffer nicht haltbar sein.
Das Programm warnt ebenfalls zuverlässig, wenn an sensiblen Webseiten, wie Onlineshoppingseiten oder Banken etwas nicht stimmt. Das Programm ist auch nicht Teil der großen chinesischen Firewall, wie an anderer Stelle im Netz behauptet wird.  So etwas wird anderweitig realisiert. Dieser Kommentar wurde vom Admin der Seite als SPAM bezeichnet und nicht freigeschaltet. Also Obacht mit Seiten wie dieviren.de.

Eine weitere Quelle, die behauptet, die Anwendung sei bösartig, ohne dies beweisen zu können, ist diese.  Sowohl die Seite dieviren.de als auch remove-pc-virus.com bieten selbst dubiose Virenentfernungssoftware an. Für mich sieht es so aus, als wäre der Scanner tatsächlich in der Lage dubiosen Softwareanbietern das Handwerk zu klegen und die versuchen mit derartigen Seiten dagegen zu halten

 

Andere Meinungen

Weitere Nutzermeinungen gibt es in diesem Thread 

Auch die Benutzer des Trojaner Boards halten das Programm für vertrauenswürdig. Siehe hier

 

Meine Meinung:

Sehr guter, umfassender Virenscanner  Die Software bremst den Rechner nicht aus. Sie bietet dafür Tools, um den Rechner optimal zu entrümpeln und zu beschleunigen. Das Programm wird von mir privat und beruflich auf mehreren Maschinen mit großem Erfolg eingesetzt. Es kann aus heutiger Sicht (9/2015) uneingeschränkt empfohlen werden. Stand 2017 hat es sich zur Werbemaschine entwickelt und ist eher fragwürdig. Auch in der mittlerweile angebotenen Pro-Version wird Webung eingeblendet. Das geht aus meiner Sicht gar nicht. Entweder ich zahle oder ich bekomme Werbung. Nutzen Sie statt Drittanbieter-Produkten den Windows Defender.  (Ab Vista enthalten. - Vista wird nicht mehr gewartet , auch dessen Defendfer nicht!)

Neben der Windows-Version setze ich es auch auf dem Android Tablet ein. Die deutschsprachige Version hat ein anderes Logo und ist hier zu finden.

Seit Version 7.2 bietet das Programm an, die kostenlose Version der glasswire-Firewall zu installieren. Dieses Produkt ist eine Mischung aus Netzwerkmonitor und Firewall und bietet einen guten Überblick über den Traffic auf dem aktuellen PC. Das Programm stellt auch fest, was der so macht, wenn man abwesend ist. Die kostenlose Version fragt nicht, wenn neue Apps ins Internet wollen. Verwalten lassen sich aber alle Apps und ich finde die Einblicke in das lokale Netz interessant. 

Wer sich für eine Kaufversion entscheidet, kann einen EchtzeitMonitor nutzen und Anwendungen explizit zulassen. Es kostet keine Jahresgebühr sondern einmalig und ist ab 49$ zu haben.  Wenn die Installation über diesen Link der Glasswire Website erfolgt, dann kann das Programm auch deutsch.

Screenshots von glasswire

  Bandbreutenübersicht Gemeldete Programme und Aktivitäten Firewallaktivitäten und Blockmöglichkeit

 

Deinstallation

Wer sich von dem Programm wieder trennen möchte benötigt dazu keine speziellen Tools, sondern kann dies unter Einstellungen -> System -> Apps und Features (Windows 10) oder in früheren Windows Versionen unter Systemsteuerung -> Programme und Funktionen -> Programm deinstallieren tun.